Almon Brown Strowger Mrz10

Tags

Verwandte Artikel

Share

Almon Brown Strowger

Leben und Wirken: Almon Stroweger verdanken die Menschen die ersten automatisch arbeitenden Telefonvermittlungsstellen. Geboren 19. Oktober 1839, gestorben 26. Mai 1902, erhielt Strowger am 10. März 1891 das Patent für seinen Schrittschaltwähler.

 

Einfluss: Tatsächlich war sein System, bis zu Ablösung durch die digitale Vermittlungstechnik, über 100 Jahre im Einsatz und wurde kaum verändert. Mithilfe seine Neffen der sich besser als Strowger mit Elektrizität auskannte, setze er sein Konzept um. Die beiden gründeten die “Strowger Automatic Telephone Exchange Company”. Die Erste Vermittlungstelle wurde in La Porte, Indiana, am 3 November mit 75 Teilnehmern installiert. Kapazitäten waren bis 99 Teilnehmer vorhanden.

 

Umstände: Es ist nicht bekannt, wie er zu der Idee einer automatischen Vermittlungsstelle gekommen ist. Seine Motivation für die Erfindung, solle jedoch von einer Vermutung getragen worden sein, nach der die Telefonistinnen Einfluss auf die Telefonweiterleitungen nahmen um bestimmte Unternehmen zu bevorzugen. Die manuelle Herstellung der Leitung wurde von einer Heer von Frauen erledigt, ihre höhere Stimme war am Telefon besser zu erkennen. Die damaligen Telefonisten mussten bis zu 15.000 unbeschriftete Klinken bedienen und die Anschlussnamen auswendig kennen. In der Regel wurden Telefonistinnen trotz einer 35 Stunden Woche mit 40 Jahren dienstuntauglich, die damlige durchschnittliche Arbeitszeit lag zwischen 60-80 Stunden. Strowgers Erfindung einen gesamten Berufszweig überflüssig.

 

Person: Über des Bürgerkriegsveteranen früheren Lebens ist wenig bekannt. Er arbeitete nach dem Bürgerkrieg als Landschullehrer und machte sich später als Bestattungsunternehmer tätig. Es wird berichtet das sein Umfeld ihn als exzentrisch, cholerisch und auch verrückt bezeichnet hat.