Charles Milles Manson Mrz29

Tags

Verwandte Artikel

Share

Charles Milles Manson

Leben und Wirken: Charles Milles Manson, geboren 12. November 1934, gab als Anführer der Manons Family, einer Hippie Kommune, zahlreiche Morde (6) in Auftrag. Nach der Abschaffung der Todesstrafe 1972 in Kalifornien sitzt er dort bis zum heutigen Tag ein.

 

Umstände: Manson gründete nach Absitzen einer 7 Jährigen Haftstrafe eine eigene Sekte mit diffusen Weltanschaungen, in der Drogen und die Apokalypse in Form von Rassenkriegen starke Bedeutung einnahmen. 2 Jahre nach dem Manson wieder auf freien Fuß war fingen die Masnon Morde an, ingesamt wurden 6 Opfer in dem 225 Tage dauernden Prozess mit ihm in Verbindung gebracht. Der erste Morde war schlechte Qualität von Drogen, bei einem Deal geschuldet, die Motive der weitere Morde wurden nie ganz geklärt. Wahrscheinlich dienten sie dazu den von Manson herbeigesehnten Rasenkrieg anzufachen. Jedoch ist dies ein Spekulation. Während des Prozesses brannte sich Manson ein X in die Stirn, das er im Prozessverlauf zu einem Hakenkreuz umwandelte. Manson wurde zum Tod in der Gaskammer verurteilt, jedoch wurde das Urteil durch die Abschaffung der Todesstrafe in Kalifornien nie umgesetzt.

 

Person:  Manson der vor bekannt werden der Morde, nur mäßig Erfogreicher Musiker war, erlangte im Gefängnis Kultstatus. Er hält den Rekord, der Haftgefangen zu sein, der die meisten Postkarten, Brief und E-Mail erhält. In zahlreichen Songs anderen Band finden sich Rezeptionen zu seinen Taten, Texte oder seiner Person. Manson hatte ein gelinde gesagt durchwachsene Jugend. Seine Mutter saß im Gefängnis und so wuchs er bei Verwandten auf und wurde streng religiös erzogen. Einen Teil seiner Jungend verbrachte er in Erziehungsheimen, wegen Betrug, Diebstahl und Zuhälterei. Manson wurde dort misshandelt, missbraucht und verprügelt legte aber selbiges Verhalten auch als Täter an den Tag. 2 Jahre Freiheit, zwei weitere Jahre Jugendhaft, zwei Jahre Freiheit mit Ehe und gezeugten Sohn, sieben weitere Jahre Haft. Eine Resozialisierung fand leider nie statt.