Gerald Herbert Holtom Feb21

Tags

Verwandte Artikel

Share

Gerald Herbert Holtom

Leben und Wirken: Gerald Herbert Holtom geboren am 20. Januar 1914, gestorben 18. September 1985. Holton entwarf am 21. Januar 1958 das CND-Symbol welches umgangssprachlich als Peace-Zeichen überall auf der Welt bekannt ist.

 

Einfluss: Heutzutage kennt jeder das Symbol als Peace-Zeichen und das wir im Allgemeinen mit der Friedensbewegung, Friedfertigkeit und der damit verbunden Friedensbemühungen in Verbindung bringen. Auch findet man das Symbol unter dem Suchbegriff “Hippie-Zeichen” das es stark in der Protestkultur zum Vietnamkrieg und der 68er-Bewegung benutzt wurde. Das Zeichen besitzt sogar einen eigenen UNICODE, was die starke weltweite Verbreitung nochmal verdeutlicht:  “U+262E ☮ PEACE SYMBOL” Unicode wird verwendet um internationale Verständigung von verschiedenen Ländern und Kulturkreisen zu vereinfachen.

 

Umstände: Holtom entwarf für eine Kampangne zur nuklearen Abrüstung im Jahr 1958 das CND-Symbol “Peace-Zeichen”. Bei der Kampagne ging es um den ersten “Aldermaston-March” von London zum Atomwaffenforschungszentrum in Aldermaston. Hieraus entwickleten sich weltweite Abläufer die sogenannte Ostermarschbewegung. Das von Holton entworfene Zeichen orientierte sich an dem Winkeralphabet, welches für die Kommunikations zwischen Schiffen verwendet wird.

 

Person: Der bildene Künstler und Designer studierte am Royal College of Art in London. Während des Zweiten Weltkriegs verweigerte er den Kriegsdienst, da er bekennender Pazifist war. Er engagierte sich sich Zeit seines Lebens für den Frieden, bis er im Jahre 1985 im Alter von 71 Jahren starb. Sein Grab auf dem Royal Tunbridge Wells Friedhof in Kent zeigt ein “Peace-Zeichen”.