Guglielmo Marconi Mrz27

Tags

Verwandte Artikel

Share

Guglielmo Marconi

Leben und Wirken: Guglielmo Marconi, gebore 25. Apirl 1874, gestorben 20. Juli 1937, war einer der Pioniere der Funk- und Radiotechnik. Am 27. März 1899 gelang ihm die erste Übertragung von Funkwellen zwischen England und dem europäischen Festland.

 

Einfluss: Nur vier Jahre später am 18. Januar 1903, gelang Ihm die erste Funkwellen Übertragung von Amerika nach Europa. Sein System wurde von der Kriegsmarine übernommen. Im Jahre 1909 erhielt er mit Ferdinand Braun den Physiknobelpreis für seine Leistungen als Erfinder. Seine Firma “American Marconi Wireless Corporation” legte den Grundstein für die Firma “Radio Corporation of America”, welches im Jahre 1986 von General Electric für 6,28 Milliarden gekauft worden ist. Heute erinnern zahlreiche Straßennamen an den Unternehmer und Erfinder. Es gibt einige Musen die sich mit seinem Leben auseinander setzen. Es wurde sogar ein Mondkrater nach Ihm benannt.

 

Umstände: Marconi meldete 1896 das britische Patent Nr. 12039 “Gerät zu Aufspürung und Registrierung elektronischer Schwingungen” an. Das Patent war ein Nachbau der Erfindung des Russen Alexander Stepanowitsch Popow, über den ich an andere Stelle bereits berichtet hatte. Diese rein rechtlich unbedenklich jedoch moralisch fragwürdige Aktion löste damals in der Weltpresse großes bestürzen aus. Anzumerken ist jedoch das Marconi die Erfindung von Popow in Sachen Leistungsfähigkeit beständig ausbaute, auch seine unternehmerische Seite half hier die Entwicklung vorzutreiben.

 

Person: Marconi wurde als zweiter Sohn eines Landbesitzers geboren. Marconi war zweimal verheiratet. Aus der ersten Ehe mit  Beatrice O’Brien gingen drei Kinder hervor. Im Alter von 52 Jahren schenkte Ihm seine zweite Frau Maria Cristina Bezzi Scali eine weitere Tochter. Als er seine zweite Frau heiratete war diese 27 Jahre halt, also fast halb so alt wie Marconi. Als Marconi starb, wurde zu seinem Gedenken sämtlicher Funkverkehr für zwei Minuten ausgesetzt.