Gustave Eiffel Mrz31

Tags

Verwandte Artikel

Share

Gustave Eiffel

Leben und Wirken: Woher der Eiffelturm wohl seinen Namen hat? Am 15. Dezember 1832 geboren, 27. Dezember 1923 gestorben, erbaute Gustave Eiffel den Eiffelturm, sowie die Träger für die Freiheitsstatue in New York.

 

Einfluss: Gustave Eiffel zeichnete sich durch Menschenkenntnis, Verhandlungsgeschick, Durchhaltevermögen und ein großen Organisationstalent aus. Daher gelangen unter seiner Leitung verschiedene komplexe Bauwerke, welches Ihm eine guten Ruf in der Branche verschaffte. Noch bevor er den Eiffelturm erbaute, half er beim Entwurf der Freiheitsstatue mit, verantwortete den Bau des Westbahnhofs in Budapest sowie diverse weitere Projekte in Südamerika. Sein größte Leistung war Entwurf, Planung und Erbauung des Eiffelturms. Der Turm welcher als Ikone eines ganzen Zeitalters gilt, zählt heute 7 Millionen Besucher pro Jahr, leistete für die Entwicklung des Radio und Fernsehprogramms große Dienste und gilt als historischer Meilenstein der Ingenieurbaukunst.

 

Umstände: Von 1887 bis 1889 wurde Turm gebauert, als er am 31. März eröffnet wurde, hielt sich die Begeisterung gelinde gesagt in Grenzen. Der Turm, der für die Weltausstellung zur Erinnerung der französischen Revolution vor 100 Jahren, gebaut wurde war ein “Schandfleck”. Zumindest sah ein groß Teil der Bevölkerung dies so. Das höchste Gebäude der damaligen Welt, sollte bald schon wieder abgerissen werden, da sich niemand mit dem hässlichen Bauwerk anfreunden konnte.

 

Person:  Alexandre Gustave Bönickhausen lautete sein Geburtsname, dem deutschen Einwanderer war jedoch das Liebe Frankreich ans Herz gewachsen, so änderte er seinem Namen um seinem neuen Heimatland besser anzupassen. Als er 1855 sein Studium als Chemie-Ingenieur abschloss, konnte er leider nicht in den Farbriken seine Onkels arbeiten. So kam Eiffel mehr zufällig zum Projekt-Management im Eisenbahnbrückenbau wovon er seine Karriere als Bau-Ingenieur startete. Eiffels Frau starb sehr früh, er heiratete anschließend seine Cousine, welche Ihm beim Großziehen der 5 Kinder half.