Kitty Genovese Mrz13

Tags

Verwandte Artikel

Share

Kitty Genovese

Leben und Wirken: Catherine Susan “Kitty” Genovese  geboren 07. Juli auf brutale weise am 13. März 1964 in Queens ermordet. 38 Menschen befanden sich in Hör und/oder Sehweite während die 28 Jährige in den frühen Morgenstunden in einem halbstündigen Todeskampf mit Ihrem Peiniger Ihr Leben ließ.

 

Einfluss: Der Mord an Kitty Genoves rief ein sehr starkes Medienecho hervor, hierbei bleibt zu bemerken, das die Presse hierzu genauso beitrug wie die Umstände des Mordes selbst. Der Genovese-Mord wurde in verschieden Liedern, Büchern und auch in dem Kultfilm “Der Blutige Pfad Gottes” behandelt. In dem Film geht ein Priester mit folgenden Worten auf den Mord ein: “Nun, wir alle fürchten böse Menschen. Aber das Böse hat viele Gesichter und eins davon ist für mich das fürchterlichste; und das ist die Gleichgültigkeit guter Menschen”

 

Umstände: Kitty Genovese parkte gegen 3:15, von ihrer Arbeitsstädte nach Hause kommend, Ihr Auto etwa 30 m von ihrer Wohnungstür entfernt, als sich Winston Moseley Ihr näherte. Kitty lief wahrscheinlich in die Richtung einer Polizeinotrufstation, wurde jedoch eingeholt. Mosely stach auf sie ein und begann sie zu vergewaltigen. Genovese schrie, mehrere Nachbarn nahmen später nach Polizei Aussagen diese Schreie war, keiner rief jedoch die Polizei. Als sich ein Fenster öffente und ein Nachbar laut fragte was los sei, rannte Moseley davon. Genovese schleppte sich gegen 3:30 um die Ecke des Gebäudes zu ihrer Wohnung und nun außer Sichtweite der Nachbarn.  Moseley kehrte 5 Minuten später mit seinem Auto zurück suchte systematisch nach Genovese, welche Blutspuren Ihrer schweren Verletztungen hinterließ. Mosely vergewaltigte sie erneut, raubte sie aus und stach noch weitere 8 mal mit dem Messer auf sie ein. Bisdahin dauerte der Angriff, mit Unterbrechung, bereits eine halbe Stunde. Die Polizei die um, 3:50  gerufen wurde, stellte bei Ihren Ermittlungen fest das mindestens 38 Personen in der Nähe des Teile des Angriffs gehört oder gesehen haben müssen. Inder Sozialpsychologie wird das grausame Ableben von Kitty Genovse auch das Genovese-Syndrom genannt und führte zur genaueren Erforschung des Zuschauereffekts.

 

Person: Kitty wuchst als ältestes Kind Ihrer Eltern in Brooklyn  in New York auf. Ihre Eltern zogen nach dem die Mutter Zeugin eines Mordes in der Stadt geworden war, mit ihren Geschwistern weg aus New York. Kitty, welche zu dem Zeitpunkt 19 Jahre alt war, blieb und nahm eine Stelle im Ev’s 11th Houer Sports Bar an. Sie wurde als kontaktfreudig und wortgewandt beschrieben. Sie interessierte sich für lateinamerikanische Musik und Tanz. Der Tod  der 28 Jährigen löste ein starkes Medienecho aus.